Wirtschaftsgeist – Der Blog

Mit dem Wirtschaftsgeist-Blog (http://wirtschaftsgeist.com/) hat das Wissenstransferzentrum Süd eine Kommunikationsplattform für Geistes-, Sozial- und KulturwissenschafterInnen geschaffen, die Interesse an wirtschaftlichen Themen und Karriereperspektiven haben. Der Blog bietet Informationen zu aktuellen Veranstaltungen und Initiativen, um Barrieren zwischen der Wirtschaft und den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (GSK) abzubauen.

Eines der Ziele ist es, die Expertise von GSK-AbsolventInnen sichtbar zu machen und einen gezielten Informationsfluss über die Anforderungen der Wirtschaft an die AbsolventInnen der GSK zu etablieren.

Vielfältige Beiträge der Karl-Franzens-Universität Graz, der Kunstuniversität Graz und der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt werden künftig die zunehmende Bedeutung der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften in der Wirtschaft beleuchten.

 

Review: Das war der Wirtschaftsgeist-Workshop am 10.06.2016

Was passiert, wenn GeisteswissenschafterInnen und KünstlerInnen auf junge UnternehmerInnen aus der Grazer Start-up-Szene treffen?

Mit Spannung sah das WTZ Süd-Team dem ersten Wirtschaftsgeist-Workshop entgegen. Bereits im Vorfeld wurde fleißig gearbeitet: Gemeinsam mit Moderator und Kreativcoach Johannes Frühmann bereiteten die Start-ups Challenges für den Workshop vor, die gemeinsam mit interdisziplinären Studierenden-Teams bearbeitet werden sollten. Diese Aufgaben reichten von Marketing-Konzepten bis hin zu Usability-Studies – spannende Themen, für die frische Perspektiven gefragt waren.

Am Tag des Workshops fanden sich zehn Studierende und drei Vertreter der Start-ups „Accessio“, „Powerix“ und „Workout Deals“ im Performancesaal der Kunstuniversität Graz ein. Nach kurzen Präsentationen der Start-ups und kreativen Impulsen von Moderator Johannes Frühmann bildeten sich interdisziplinäre Gruppen u. a. aus den Bereichen Archäologie, Anglistik/Amerikanistik, Design, Germanistik, Latein, Medienwissenschaften Musikologie, um die Challenges der Start-ups im Team zu lösen. Zwei produktive Stunden lang arbeiteten die TeilnehmerInnen an den Problemstellungen und erstellten kreative Lösungsansätze. Die einfallsreichen Ergebnisse wurden dann in der großen Runde präsentiert. Zuletzt konnten sich die TeilnehmerInnen im Rahmen eines kulinarischen, musikalischen und literarischen Ausklangs erholen und ihre Ergebnisse in persönlichen Gesprächen diskutieren.

Für den musikalischen Rahmen sorgte das Emiliano Sampaio-Trio, das mit brasilianischen Liedern der 1920er-Jahre begeisterte, während der Grazer Universitätsverlag den TeilnehmerInnen Bücher als Präsente überreichte.

8WSWirtschaftsgeist_AlexanderWenzel_KUG

Foto: Alexander Wenzel/KUG

Stimmen zum Workshop:

„Interdisziplinarität ist auch für Start-ups von großer Bedeutung. Im Wirtschaftsgeist-Workshop konnten wir mit einer gemischten User-Gruppe rasch und effizient Usability-Aspekte unseres Produkts klären.“ – Dominik Wieser, Accessio

„Der Wirtschaftsgeist Workshop bietet die Möglichkeit das eigene Startup aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und völlig neue Ideen zu kreieren.“ – Julian Rust, Workout Deals

„Die Start-up-Vertreter waren ausgesprochen sympathisch und das gemeinsame Arbeiten an den Challenges sehr interessant“ – Studierenden-Feedback (anonymisierter Fragebogen)

„Es war ein sehr gelungener und interessanter Workshop.“ – Studierenden-Feedback (anonymisierter Fragebogen)

„Der Workshop war wunderbar organisiert, spannend und kurzweilig.“ – Studierenden-Feedback (anonymisierter Fragebogen)

 

Hier geht es  zum Blog: http://wirtschaftsgeist.com/

 Fotos: Karl-Franzens-Universität Graz

Erstellt von: Karl-Franzens-Universität Graz, MH
am: 25.01.2016 – Update 04.07.2016